DE FR EN

Nachwuchsapp

Wenn perfekt sein nicht drin liegt

Was kommt dabei heraus, wenn der FC Basel 1893 und Swisscom zusammenspannen? Die Swiss App of the Year.

Fussball ist unvollkommen. Denn der Ball wird mit zwei Körperteilen gespielt, die völlig ungeeignet sind dafür: mit Fuss und Kopf. Die schlauste Taktik, die sauberste Technik, der kräftigste Muskel und der klarste Kopf können nur ihr Bestes geben in der Imperfektion des Sports.

Auch der Schweizer Meister FC Basel 1893 ist nicht unfehlbar, aber ambitioniert. Und der Club weiss, wo er ansetzen muss, um besser zu bleiben, noch besser zu werden und für Nachwuchs zu sorgen. Deshalb digitalisiert sich der FCB.

Der voll digitalisierte Nachwuchs

Die Aktenschlacht der Trainer und Physiotherapeuten ist vorbei. Zusammen mit Swisscom hat der Fussballclub die Nachwuchs-App entwickelt. Die Grundidee dahinter: Alle Leistungsdaten der Nachwuchsspieler sind in einer einheitlich geführten Datenbank erfasst und per Knopfdruck mobil abrufbar.

Die Stärke der Nachwuchs-App ist ihre dreiseitige Ausprägung: die Trainer und die Physiotherapeuten überblicken ihre Zöglinge; die Spieler haben eine persönliche Ansicht; Administration und Management verwalten Teams und Spieler. Ein voll digitalisiertes Ökosystem.

Die vergoldete App

Die Swiss App of the Year in der Kategorie "Enterprise" lässt den Fussball nicht perfekt werden. Aber sie hilft dem FCB dabei, sich auf das zu konzentrieren, was im Fussball möglich ist: das Beste aus der Imperfektion herauszuholen.

Hier geht's zur Story mit Massimo Ceccaroni: www.swisscom.ch/inkuerze2016

Seite teilen

Von Trends, Kunden und Mitarbeitenden

Trend Virtual Reality

Spielerei oder mehr?

Unsere Mitarbeitenden

Jeden Tag das Beste geben