Inhalt

Downloads

Sprache

Schliessen

Keine Suchresultate. Bitte Suchbegriff anpassen.

Sozial- und Zusatzleistungen

Vorsorgeeinrichtung: comPlan

Ende 2016 sind rund 19’300 Swisscom Mitarbeitende und rund 7’200 Bezüger einer Rentenleistung bei comPlan versichert. comPlan hat 2016 auf dem Vorsorgevermögen eine Nettorendite von rund -0,6% erzielt (Vorjahr 0,6%). Per 31. Dezember 2016 beträgt der Marktwert des Vorsorgevermögens CHF 9,9 Milliarden (Vorjahr CHF 9,4 Milliarden). Der Deckungsgrad beläuft sich gemäss den schweizerischen Rechnungslegungsvorschriften für Vorsorgeeinrichtungen auf rund 101% (Vorjahr 108%).

Um die finanzielle Situation der Pensionskasse in einem Tiefzinsumfeld und einer Gesellschaft mit steigender Lebenserwartung zu sichern, hat der Stiftungsrat von comPlan im Herbst 2016 entschieden, den Umwandlungssatz ab Juli 2017 von 6,11% auf 5,34% per September 2020 zu senken und die Sparbeiträge zu erhöhen. Gemeinsam haben comPlan und Swisscom eine Reihe von Abfederungsmassnahmen getroffen, um die Anpassungen so sozialverträglich wie möglich zu gestalten.

So erfolgt die Senkung des Umwandlungssatzes über den Zeitraum in monatlichen Schritten von 0,02%. Zudem übernimmt Swisscomals Arbeitgeberin im Rahmen der Erhöhung der Sparbeiträge für die 22- bis 54-Jährigen einen Aufschlag von 1,4%, während die Mitarbeitenden einen Aufschlag von 1,1% des versicherten Lohnes zu entrichten haben. Ferner erhalten die Mitarbeitenden der Jahrgänge 1952 bis 1969 eine von comPlan und Swisscom finanzierte Sondereinlage, um die Rentenkürzungen auf maximal 6% des heutigen Werts zu beschränken. Schliesslich erhöht Swisscom den Umwandlungsverlustbeitrag von 0,7% auf 1,2% der versicherten Lohnsumme. Dadurch lässt sich eine weitere Senkung des Umwandlungssatzes auf unter 5% vermeiden.

Zusatzleistungen

Alle Swisscom Mitarbeitenden erhalten Fringe Benefits in Form eines Freibetrags auf Swisscom Abonnemente für Festnetz, Internet und Mobilfunk sowie das SBB-Halbtax-Abonnement. Diese Fringe Benefits werden unabhängig vom Beschäftigungsgrad und der Funktion gewährt. Lernende profitieren zusätzlich von einem Freibetrag für Lehrmittel. Swisscom unterstützt zudem die familien­externe Kinderbetreuung mit finanziellen Beiträgen sowie unentgeltlichen Beratungsdienstleistungen durch den familienservice®. Swisscom übernimmt den Arbeitgeber-Pensions­kassenbeitrag für unbezahlten Urlaub maximal drei Monate lang.

Ihren Mitarbeitenden bietet Swisscom bei der Geburt eines Kindes 17 Wochen Mutterschafts­urlaub und zehn Tage Vaterschaftsurlaub. Eltern, die Kinder adoptieren, haben ebenfalls Anspruch auf zehn Tage Adoptionsurlaub.

Weitergehende Kaderregelungen

Kadermitarbeitende haben die Möglichkeit, abhängig von der Dauer ihrer Kaderanstellung, eine teils bezahlte Auszeit (Sabbatical) von bis zu drei Monaten zu beziehen. Dabei bezahlt Swisscom 30 Arbeitstage. Darüber hinaus profitieren Kadermitarbeitende von einer Prämienbefreiung bei den Kollektiv­versicherungen für Kranken- und Unfalltaggeld sowie von einer Kaderrisikoversicherung im Todesfall.