Inhalt

Downloads

Sprache

Schliessen

Keine Suchresultate. Bitte Suchbegriff anpassen.

Umfeld, Ziele und Managementansatz

Der Konzernbereich Group Human Resources ist dafür verantwortlich, Fähigkeiten, Kultur und Organisationen innerhalb des Unternehmens zukunftsorientiert weiterzuentwickeln und Swisscom als Best Player auf dem Markt auftreten zu lassen. Seine Leistungen bringen die Swisscom Strategie konsequent voran.

Innerhalb von Swisscom ist Group Human Resources für die Umsetzung einer einheitlichen Personal- und Sozialpolitik verantwortlich und bestimmt und gestaltet die über­greifenden Standards, Leit­linien und Grundsatzthemen. Der Bereich unterstützt die Konzernleitung und den Verwaltungsrat bei personalpolitischen Fragen wie Anstellungsbedingungen, Lohnsystem oder Diversity. Zudem erarbeitet er zusammen mit den operativen Einheiten im Rahmen der strategischen Personalplanung Massnahmen zu Managemententwicklung, Nachfolgeplanung und Entwicklung der Mitarbeitenden.

Das operative Personalmanagement ist in erster Linie Sache der Fachbereiche und Vorgesetzten. Klar festgelegte Teams von Group Human Resources begleiten die Führungsverantwortlichen mit Rat und Tat bei sämtlichen personalrelevanten Fragen von der An­stellung bis zum Austritt. Sie sorgen zusammen mit den Kompetenzzentren Rewards & HR Analytics, Leadership, Transformation & Collaboration, Sourcing, Skills & Talents und Employment Relations dafür, dass die einzelnen Geschäfts­bereiche die Vorgaben umsetzen.

Neben den klassischen operativen HR-Services ist der Bereich Group Human Resources auf die Schwerpunktthemen Transformation, Führungs-, Entwicklungs- und Performance-Kultur sowie das Strategic Workforce Management ausgerichtet. Er plant in Zusammenarbeit mit den Bereichen den Ressourcenbedarf in quantitativer wie qualitativer Hinsicht und legt Rahmen und Schwerpunkte der beruflichen Entwicklung der Mitarbeitenden fest, um die künftigen Herausforderungen mitzugestalten. Dabei etabliert Group Human Resources zusammen mit den Führungsverantwortlichen eine Führungskultur, die von Vertrauen, Wertschätzung sowie einer gesunden Leistungsorientierung geprägt ist und die vier Schlüsselfähigkeiten «Unternehmer», «Netzwerker», «Trainer» und «Sich selber führen» stärkt.

Group Human Resources verantwortet die gesamte Berufsbildung im Konzern und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Wirtschaftsstandort Schweiz. Im Austausch mit den Sozialpartnern und den Personalvertretungen nimmt der Bereich die Interessen des ganzen Konzerns wahr.

Der Konzernbereich Group Human Resources verfolgt folgende Ziele:

  • Die Vielfalt (Diversity) in den Dimensionen Gender, Inklusion, Generationen und Sprachregionen zu erhöhen
  • Das Corporate-Volunteering-Programm «Give&Grow» als Teil der Swisscom Kultur und Mit­arbeitendenentwicklung zu fördern
  • Die Corporate-Responsibility-Strategie auf Managementstufe verstärkt zu verankern (Responsible Leadership) und sich hierbei als Vorreiterin zu positionieren
  • Die Arbeitsmarktfähigkeit der Mitarbeitenden mit einem umfassenden Employability-Angebot zu erhalten
  • Ein umfassendes Health Management weiterzuentwickeln und zu implementieren
  • Flexible Arbeitszeiten und -modelle unter dem Dach von Work Smart zu fördern

Die Aktivitäten, die zur Erreichung dieser Ziele beitragen, kommen im Folgenden zur Sprache.

Die Erläuterungen zum Kapitel Mitarbeitende betreffen die Seiten 56–61 des Geschäftsberichts.

Mitarbeitenden­zufriedenheit

Um regelmässig die Rückmeldungen der Mitarbeitenden zu evaluieren, hat Swisscom im Herbst 2016 unter dem Namen «Pulse» ein neues Instrument zur Mitarbeitendenbefragung eingeführt. Mitarbeitende geben ihre Einschätzung zu sieben Fragen rund um ihre persönliche Arbeitssituation ab. Die Ant­worten sind für das jeweilige Team in Echtzeit sichtbar. Die neue Befragung wird dreimal im Jahr durchgeführt und ermöglicht es, sofort auf Rückmeldungen zu reagieren. Sie fördert damit den offenen Austausch im Team und die Feedbackkultur, die aus Sicht von Swisscom unerlässlich sind, um gemeinsam zu lernen und das Unternehmen weiterzuentwickeln. An der ersten Umfrage haben sich ins­gesamt 66% der Mitarbeitenden beteiligt.

Sensibilisierung der Mitarbeitenden im Allgemeinen und im Bereich Corporate Responsibility

Swisscom schult ihre Mitarbeitenden unter anderem zu relevanten Themen wie Sicherheit, Compliance oder Corporate Responsibility. Welcome Days sensibilisieren neu eintretende Mitar­beitende für ökologische und gesellschaftliche Themen. 2016 haben sich einige hundert Mit­arbeitende an der internen «ENERGY CHALLENGE» beteiligt. Im Rahmen dieser Challenge machte sich Swisscom als Partnerin des Bundesamts für Energie für eine nachhaltige Energienutzung stark und erläuterte, wie einfach sich Energiesparen mit Komfort und Lebensqualität in Einklang bringen lassen. Swisscom Mitarbeitende waren aufgerufen, Ideen zur Verbesserung der Energieeffizienz zu entwickeln und von Experten prüfen zu lassen.

Corporate Volunteering

Der Begriff Corporate Volunteering steht für das Engagement von Mitarbeitenden, im Rahmen von Freiwilligeneinsätzen gemeinnützige Arbeit zu leisten. Das Corporate-Volunteering-Programm «Give&Grow» von Swisscom unterstützt Freiwilligeneinsätze. Es stellt Gemeinden oder Verbänden unentgeltliche Arbeitszeit von Swisscom Mitarbeitenden zur Verfügung und gibt den teilnehmenden Mitarbeitenden gleichzeitig die Gelegenheit, ihre Kompetenzen und ihr Wissen anzureichern. Im Einzelnen können Mitarbeitende zwischen unterschiedlichen Volunteering-­Projekten in den Bereichen Umwelt (Nature Days), Soziales (Social Days) und Bildung (Economy Days) wählen und jährlich bis zu zwei Tage ihrer Arbeitszeit für Freiwilligen­einsätze verwenden. Im Jahr 2016 haben Swisscom Mitarbeitende 1’218 (Vorjahr 1’206) Einsatztage geleistet. Zudem bietet Swisscom Führungs­kräften, zum Teil im Rahmen des Talent Management, besondere Volunteering-Programme an. Sie verfolgt dabei das Ziel, die Prinzipien von wertebasiertem Führen, Achtsamkeit und Nachhaltigkeit in den Führungsalltag zu integrieren und das Responsible Leadership zu fördern.

Bookbridge

Swisscom bietet ihren Mitarbeitenden unterschiedliche Möglichkeiten, um sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln. Hierzu gehört beispielsweise das Programm von Bookbridge, das Teil des Talent Management ist. In einem interdiziplinären Team bauen Teilnehmende aus verschiedenen Kulturen gemeinsam in Kambodscha oder in der Mongolei Lernzentren für Kinder und Jugendliche auf. Beim Aufbau solcher Lernzentren stärken die Mitarbeitenden ihre unternehmerischen Fähigkeiten sowie ihr Verständnis für besondere kulturelle Gegebenheiten. Sie lernen, unter teils ungewohnten Bedingungen innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln und umzusetzen. Bisher haben sich 20 Swisscom Mitarbeitende am Aufbau von vier derartigen Lernzentren beteiligt. Durch dieses Engagement leistet Swisscom einen Beitrag für die Zukunft von Kindern und Jugendlichen in benachteiligten Regionen.