Inhalt

Downloads

Sprache

Schliessen

Keine Suchresultate. Bitte Suchbegriff anpassen.

Corporate-Responsibility-Governance und Implementierung

Verankerung in der Strategie

Der Verwaltungsrat von Swisscom bekennt sich zu einer Strategie, die auf Nachhaltigkeit aus­gerichtet ist. Er behandelt im Plenum die relevanten ökonomischen, ökologischen und gesellschaft­lichen Themen. Die Umsetzung der Strategie hat er an den CEO der Swisscom AG delegiert. Der CEO kann Aufgaben und Kompetenzen nachgeordneten Stellen übertragen und wird bei der Geschäftsführung durch die Mitglieder der Konzernleitung unterstützt.

Der Konzernbereich Group Communications & Responsibility (GCR) ist für die Umsetzung der CR-­Strategie verantwortlich.

Siehe unter www.swisscom.ch/​grundsaetze

Verantwortung des Verwaltungsrats

Der Verwaltungsrat genehmigt die langfristige CR-Strategie. Er hat die vorliegende Governance sowie die langfristigen CR-Ziele für 2020 zur Kenntnis genommen und die strategischen Schwerpunkte verabschiedet. Er nimmt zusätzlich im Dezember die Ziele des folgenden Jahres zur Kenntnis.Der Verwaltungsrat wird im Rahmen eines Quartalsreportings über den Fortschritt bei der Um­setzung der CR-Strategie und über die Zielerreichung informiert. Er entscheidet ferner, ob der Anwendungsbereich der CR-Strategie ausgeweitet werden soll − beispielsweise auf Tochtergesellschaften im In- und Ausland.

Verantwortung der Konzernleitung

Die Konzernleitung setzt sich als Gremium jährlich mit der Weiterentwicklung der CR-Strategie und quartalsweise mit der Umsetzung dieser Strategie auseinander. Sie erhält halbjährlich einen Status-­Report, blickt im November jeweils auf das vergangene Jahr zurück und verabschiedet die Ziele für das kommende Jahr.

Die Konzernleitung verfügt über die folgenden Kontrollinstrumente:

  • Ein wöchentliches Bereichsreporting von Group Communications & Responsibility mit Massnahmen und dem Projektstand
  • Ein Quartalsreporting mit den wichtigsten KPI (Key Performance Indicator) aus den Schwerpunkt­themen der CR-Strategie
  • Ein Quartalsreporting des Risk Management

Für die Schwerpunktthemen der CR-Strategie sind Kon­zern­leitungs­mit­glieder und der Leiter der Group Communications & Responsibility als interne Sponsoren benannt. Sie sind für die Fortschritte und die Zielerreichung innerhalb ihrer Schwerpunktthemen verantwortlich. Die Verantwortungsbereiche sind auf die Kernaufgaben der jeweiligen Kon­zern­leitungs­mit­glieder und des Leiters der Group Communications & Responsibility abgestimmt. Sie sind wie folgt festgelegt:

  • Gesamtsteuerung: Leiter Group Communications & Responsibility
  • Energieeffizienz und Klimaschutz: Leiter IT, Network & Infrastructure und Leiter Group Business Steering (CFO) der Swisscom AG
  • Arbeiten und Leben: Leiter Products & Marketing und Leiter Entreprise Customers
  • Medienkompetenz: Leiter Products & Marketing, Leiter Sales & Services
  • Attraktive Arbeitgeberin: Leiter Group Human Resources
  • Faire Lieferkette: Leiter Group Business Steering
  • Vernetzte Schweiz: Leiter IT, Network & Infrastructure

Die Verantwortungsbereiche stellen sicher, dass die Schwerpunktthemen im Unternehmen stark und verbindlich verankert sind.

Rolle von Group Communications & Responsibility

Der Konzernbereich Group Communications & Responsibility und das angegliederte Team Corporate Responsibility (CR-Team) koordinieren die Umsetzung der CR-Strategie und nutzen Synergien über die Unter­nehmensbereiche hinweg. Die konkreten Aufgaben des CR-Teams sind:

  • Erarbeitung der CR-Strategie (Ziele/Schwerpunkte) in Zusammenarbeit mit Linien- und Support­einheiten
  • Unterstützung der Sponsoren aus der Konzernleitung
  • Koordination der Umsetzung der Strategie und Initiierung von Massnahmen
  • Erarbeitung von Vorgaben zur Umsetzung der CR-Strategie
  • Sicherung des Dialogs mit den Anspruchsgruppen
  • Dialog mit den strategischen Partnern (darunter den NGOs)
  • Reporting gegenüber internen und externen Anspruchsgruppen
  • Zusammenarbeit mit dem Konzernbereich Group Business Steering im Rahmen der Nach­haltig­keits­bericht­erstattung und der Erstellung des Geschäftsberichts

Linieneinheiten und Netzwerk Corporate Responsibility

Je nach Schwerpunktthema setzen Projektteams oder Linieneinheiten CR-Massnahmen um. Pro Unternehmensbereich sind weitere Mitglieder des Managements bestimmt, die sich auf operativer Ebene in enger Zusammenarbeit mit dem CR-Team den Massnahmen widmen. Mindestens einmal jährlich findet eine Veranstaltung für alle Mitglieder des CR-Netzwerks statt. Diese Veranstaltung dient dem Informationsaustausch und der Erarbeitung neuer Themen.

Mitglieder der Konzernleitung und ihre Verantwortlichkeiten

Die Grafik veranschaulicht die beratende und begleitende Rolle der Kon­zern­leitungs­mit­glieder gegenüber den Linieneinheiten.

WSGE_DP_GR_Governance