Inhalt

Downloads

Sprache

Schliessen

Keine Suchresultate. Bitte Suchbegriff anpassen.

Strategische Schwerpunkte und Ziele

­Swisscom konzentriert ihre Tätigkeiten im Bereich der Corporate Responsibility einerseits auf Themen, die für ihre Anspruchsgruppen eine hohe Relevanz besitzen; andererseits auf Themen, die gleichzeitig eng an das Kerngeschäft von Swisscom gekoppelt sind. Swisscom hat die Vision einer modernen und zukunftsgerichteten Schweiz; eines Landes, das – unter anderem im Bereich der Nachhaltigkeit – eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet. Konkret setzt Swisscom auf sechs strategische Schwerpunkte, zu denen sie jeweils ein langfristiges Ziel für 2020 festgelegt hat. Die ersten drei Schwerpunkte behandeln Massnahmen, die Swisscom Kunden bei einem nachhaltigen Lebensstil unterstützen. Zwei Schwerpunkte sind an die Mitarbeitenden und Partner gerichtet. Der letzte Schwerpunkt formuliert ein wirtschaftliches Ziel für die ganze Schweiz.

Die CR-Strategie ist in diesem Nachhaltigkeitsbericht ausführlich beschrieben. Die Unternehmensstrategie von Swisscom wird im Lagebericht des Geschäftsberichts im Kapitel Strategie, Organisation und Umfeld, Seite 26–34, erläutert.

WSGE_DP_GR_Strategie_1
­Gemeinsam mit ihren Kunden will Swisscom bis 2020 doppelt so viel CO2 einsparen, wie sie in ihrem Betrieb und in ihrer Lieferkette verursacht. Dieses Ziel ist unter dem Stichwort 2:1-Ziel zusammengefasst. Es umfasst zunächst die CO2-Einsparungen der Swisscom Kunden. Green ICT versetzt Unternehmen in die Lage, ihren Energiebedarf und den CO2-Ausstoss massiv zu verringern. Videokonferenzen und Home- Office-­Lösungen sparen Reisezeit und Reisekosten. ICT-Angebote aus der Cloud erlauben Geschäftskunden einen – im Vergleich zum Betrieb eigener Server – bis zu 90% effizienteren Betrieb ihrer IT-Gebäude, Fahrzeuge und Netze. Ebenso bietet Swisscom Privatkunden von der Online-Rechnung bis hin zum Recycling von Mobilfunkgeräten zahlreiche Möglichkeiten, ihren ökologischen Fuss­abdruck zu reduzieren.
Zum 2:1-Ziel gehören darüber hinaus die Bestrebungen von Swisscom, die eigenen CO2-Emissionen aus dem Betrieb und der Lieferkette zu reduzieren. Swisscom zählt zu den zehn grössten Strombezügern der Schweiz und steigert ihre Stromeffizienz kontinuierlich. Sie deckt 100% ihres Strom­bedarfs aus einheimischer erneuerbarer Energie ab und zählt schweizweit zu den grössten Bezügern von Wind- und Sonnen­strom.
Swisscom fordert zudem von ihren Lieferanten, den ökologischen Fussabdruck zu reduzieren.
Beispiele aus dem Zielkatalog:
Gemeinsam mit ihren Kunden will Swisscom bis 2020 doppelt so viel CO2 einsparen, wie sie in ihrem Betrieb und in ihrer Lieferkette verursacht.
Swisscom will ihre Energieeffizienz bis 2020 gegenüber dem 1. Januar 2016 um weitere 35% steigern.
WSGE_DP_GR_Strategie_2
Swisscom will bis 2020 eine Million Kunden durch ihr Engagement im Gesundheitsbereich unterstützen: zum Beispiel durch die Swisscom Gesundheitsplattform und entsprechende Fitnesssensoren, die elektronischen Patientendossiers und die Angebote der Tochtergesellschaft Datasport. Zusätzlich will Swisscom bis 2020 einer Million Kunden die Möglichkeit bieten, mobile Arbeitsformen zu nutzen. Zu diesem Zweck hat Swisscom Dienstleistungen für Work Smart im Sortiment und fördert einen mobilen Arbeitsstil durch Aktionen wie beispielsweise den Home Office Day.
Beispiele aus dem Zielkatalog:
Swisscom will bis 2020 eine Million Personen dabei unterstützen, mobil zu arbeiten und einen gesundheitsbewussten Lebensstil zu führen.
WSGE_DP_GR_Strategie_3
­Swisscom will bis 2020 Marktführerin im Bereich der Datensicherheit sein und eine Million Menschen dabei unterstützen, Medien sicher und verantwortungsvoll zu nutzen. Swisscom hat Schulen kostenlos ans Internet angeschlossen und in Medien­kursen Einsteiger in die digitale Welt eingeführt. Dabei setzt Swisscom auf einen Jugendmedienschutz, der auf technischen Lösungen und Angeboten zur Förderung der Medienkompetenz beruht.
Beispiel aus dem Zielkatalog:
Swisscom will bis 2020 eine Million Menschen dabei unterstützen, Medien sicher und verantwortungsvoll zu nutzen.
WSGE_DP_GR_Strategie_4
Swisscom will bis 2020 eine der attraktivsten Arbeitgeber der Schweiz sein. Sie bietet ihren Mitarbeitenden Möglichkeiten zur Entfaltung und fördert die Life Domain Balance. Faire Anstellungsbedingungen sind für Swisscom ebenso selbstverständlich wie eine gelebte Sozial­partnerschaft und ein überdurchschnittliches Engagement in der Berufsbildung. Auf ihre über 940 Lernenden ist Swisscom überaus stolz. Zudem erhalten Mit­arbeitende die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren – beispielsweise im Rahmen des Corporate-Volunteering-Programms.
Beispiel aus dem Zielkatalog:
Swisscom will innerhalb der ICT-Branche eine führende Position (Platz 2 im Universum-­Ranking bis 2020) erreichen.
WSGE_DP_GR_Strategie_5
Swisscom setzt sich im Rahmen einer fairen Lieferkette bis 2020 für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen von über zwei Millionen Menschen ein. Dazu ist sie internationale Partnerschaften eingegangen, welche die Umsetzung der entsprechenden Massnahmen in enger Zusammenarbeit mit den Lieferanten gewährleisten. Zudem lässt Swisscom in Audits jährlich die Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei ihren Lieferanten überprüfen.
Beispiel aus dem Zielkatalog:
Swisscom will die Anzahl Audits bei ihren Lieferanten erhöhen, damit insgesamt rund zwei Millionen Mitarbeitende von besseren Arbeitsbedingungen profitieren.
WSGE_DP_GR_Strategie_6
Swisscom will bis 2020 85% aller Wohnungen und Geschäfte mit Ultrabreitband abdecken. Ausserdem sollen 99% der Bevölkerung von mobilem Ultrabreitband profitieren. Damit trägt Swisscom indirekt rund CHF 30 Milliarden zum Brutto­inlandprodukt bei und schafft beziehungsweise erhält indirekt rund 100’000 Arbeits­plätze in der Schweiz.
Beispiel aus dem Zielkatalog:
Swisscom will die fixe wie mobile Ultrabreitbandabdeckung in der Schweiz garantieren.