Inhalt

Downloads

Sprache

Schliessen

Keine Suchresultate. Bitte Suchbegriff anpassen.

Grundversorgung

­Swisscom erbringt die Tele­kommuni­kations­grund­versorgung für die Schweiz und führt diese gemäss der Grundversorgungskonzession bis Ende 2017 weiter. Sie sichert dadurch die flächen­deckende Versorgung der Schweizer Bevölkerung mit einem analogen oder digitalen Netzzugang. Diese Versorgung umfasst Sprach­telefonie, Fax, Datenübertragung und einen Breitband­internet-Zugang. Die garantierte Min­dest­über­tragungs­ge­schwindig­keit für den Breitbandinternetzugang beträgt 2 Mbps im Download und 200 kbps im Upload. Die Preisobergrenze für diesen Dienst (inklusive Festnetztelefonie) beträgt CHF 55 pro Monat (exklusive Mehrwertsteuer).

Im Rahmen der Grundversorgungspflicht, die Swisscom seit jeher wahrnimmt und betreibt, unterhält Swisscom ausserdem die öffentlichen Sprechstellen (Publifone); darüber hinaus den Zugang zu den Notrufdiensten der Polizei, der Feuerwehr, des Sanitätsdienstes sowie zu besonderen Diensten für Behinderte. Swisscom verzichtet derzeit auf eine finanzielle Abgeltung für die ungedeckten Kosten der Grundversorgung.

    Einheit   2014   2015   2016
Anzahl öffentliche Sprechstellen 1   Anzahl   4’453   4’091   3’553
Anzahl Notrufe   in Tausend   2’716   2’682   2’740
Anzahl Anrufe auf Seh- und Hörbehindertendienst   in Tausend   463   416   372
                 
1 Davon 2'844 (2016), 2'949 (2015) und 3'105 (2014) in der Grundversorgung.