Menü

6 Eventual­verbindlich­keiten und Eventualforderungen

Regulatorische und wettbewerbsrechtliche Verfahren

Die Wettbewerbskommission (Weko) eröffnete im April 2013 gegen Swisscom eine Untersuchung gemäss Kartellgesetz im Bereich der Übertragung von Live-Sport im Pay-TV. Im Juli 2015 hat das Sekretariat der Weko Swisscom den Verfügungsantrag zugestellt. Es beantragt der Wettbewerbskommission, gegen Swisscom eine Sanktion von CHF 143 Millionen wegen unzulässigem Verhalten bei der Vermarktung von Sportinhalten über Pay-TV zu verfügen. Swisscom hält aus heutiger Sicht eine letztinstanzliche Sanktionierung als nicht wahrscheinlich und hat deshalb im Konzern­abschluss per 31. März 2016 unverändert keine Rückstellung erfasst.

Bei den übrigen in der konsolidierten Jahresrechnung 2015 erläuterten Eventual­verbindlich­keiten im Zusammenhang mit regulatorischen und wettbewerbsrechtlichen Verfahren kommt Swisscom zum Schluss, dass ein Mittelabfluss nicht wahrscheinlich ist und hat deshalb im Konzernabschluss per 31. März 2016 unverändert keine Rückstellung erfasst.

Eventualforderungen aus Rechtsverfahren

Bei den in der konsolidierten Jahresrechnung 2015 erläuterten Eventualforderungen aus Rechts­verfahren kommt Swisscom zum Schluss, dass im Konzernabschluss per 31. März 2016 unver­ändert keine Forderungen erfassten werden.