Menü

Geldflüsse


In Mio. CHF
  1. Halbjahr
2021
  1. Halbjahr
2020
 
Veränderung
Operatives Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA)   2’317   2’208   109
Leasingaufwand   (151)   (150)   (1)
EBITDA nach Leasingaufwand (EBITDA AL)   2’166   2’058   108
Investitionen   (1’083)   (1’075)   (8)
Operating Free Cash Flow Proxy   1’083   983   100
Veränderung Nettoumlaufvermögen   (131)   (87)   (44)
Veränderung Vorsorgeverpflichtung   (36)   29   (65)
Nettozinszahlungen auf finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten   (16)   (11)   (5)
Ertragssteuerzahlungen   (229)   (156)   (73)
Übrige operative Geldflüsse   (25)   3   (28)
Free Cash Flow   646   761   (115)
Nettoeinnahmen (Nettoausgaben) für Unternehmenskäufe und -verkäufe   108   (25)   133
Übrige Geldflüsse aus Investitionstätigkeit, netto   (11)   (47)   36
Dividendenzahlungen an Aktionäre der Swisscom AG   (1’140)   (1’140)  
Übrige Veränderungen   (11)   38   (49)
Abnahme Nettoverschuldung   (408)   (413)   5

Der Operating Free Cash Flow Proxy stieg aufgrund des höheren operativen Ergebnisses vor Abschreibungen (EBITDA) um 10,2% oder CHF 100 Mio. auf CHF 1’083 Mio. Der Free Cash Flow nahm gegenüber dem Vorjahr um 15,1% oder CHF 115 Mio. auf CHF 646 Mio. ab. Die Abnahme resultiert vor allem aus höheren Ertragssteuer­zahlungen, die gegenüber dem Vorjahr um CHF 73 Mio. auf CHF 229 Mio. zugenommen haben. Im ersten Halbjahr 2020 wurden Steuerzahlungen zeitlich aufgeschoben. Die Veränderung der Vorsorgeverpflichtung enthält als Folge einer Planänderung im ersten Halbjahr 2021 eine einmalige Anpassung in Höhe von CHF 60 Mio. mit gegenläufigem Einfluss im EBITDA. Im ersten Halbjahr 2021 sind in den Nettoeinnahmen für Unternehmenskäufe und -verkäufe die Einnahmen von CHF 126 Mio. aus dem Verkauf der Beteiligung an der Belgacom Inter­national Carrier Services enthalten. Im zweiten Quartal 2021 wurde eine unveränderte Dividende pro Aktie von CHF 22 ausbezahlt, was einer Dividendensumme von CHF 1’140 Mio. entspricht.