Menü

Vermögenslage

In Mio. CHF bzw. wie angemerkt   31.03.2021   31.12.2020   Veränderung
Sachanlagen   10’748   10’725   0,2%
Immaterielle Vermögenswerte   1’747   1’745   0,1%
Goodwill   5’176   5’162   0,3%
Nutzungsrechte   2’153   2’138   0,7%
Forderungen aus Lieferungen und Leistungen   2’483   2’132   16,5%
Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen   (1’635)   (1’525)   7,2%
Rückstellungen   (1’177)   (1’216)   –3,2%
Abgegrenzter Gewinn aus Veräusserung und Rückmiete von Liegenschaften   (99)   (106)   –6,6%
Übrige operative Vermögenswerte und Verbindlichkeiten, netto   (482)   (240)   100,8%
Operative Vermögenswerte, netto   18’914   18’815   0,5%
Nettoverschuldung   (5’849)   (6’218)   –5,9%
Leasingverbindlichkeiten   (1’976)   (1’988)   –0,6%
Personalvorsorgeverpflichtungen   (471)   (795)   –40,8%
Ertragssteuerguthaben und -schulden, netto   (614)   (643)   –4,5%
Equity-bilanzierte Beteiligungen und übrige langfristige Finanzanlagen   458   320   43,1%
Eigenkapital   10’462   9’491   10,2%
             
Eigenkapitalquote (in %)   41,7   39,1    

Der Bestand der operativen Nettovermögenswerte ist mit CHF 18'914 Mio. (+0,5%) praktisch unverändert gegenüber Ende 2020. Die Personalvorsorgeverpflichtungen reduzierten sich als Folge eines positiven Ertrags auf dem Vorsorgevermögen sowie eines höheren Diskontsatzes um CHF 324 Mio. auf CHF 471 Mio. Die Zunahme des Eigenkapitals um 10,2% oder CHF 971 Mio. auf CHF 10'462 Mio. ist auf den Reingewinn von CHF 638 Mio. sowie auf das sonstige direkt im Eigenkapital erfasste Gesamtergebnis von CHF 336 Mio. zurückzuführen. Entsprechend stieg die Eigenkapitalquote von 39,1% auf 41,7%.

Am 31. März 2021 hat die ordentliche Generalversammlung der Swisscom AG die Zahlung einer unveränderten Dividende von brutto CHF 22 pro Aktie beschlossen. Die Dividendenzahlung von insgesamt CHF 1’140 Mio. erfolgte am 8. April 2021.

Nettoverschuldung

Die Nettoverschuldung besteht aus den finanziellen Verbindlichkeiten abzüglich flüssiger Mittel, kotierter Schuld­instrumente, zum Hedging von finanziellen Verbindlichkeiten gehaltener derivativer Finanzinstrumente sowie den übrigen kurzfristigen Finanzanlagen. Die Nettoverschuldung und das Verhältnis Nettoverschuldung/EBITDA werden sowohl mit als auch ohne Klassifizierung der Leasingverhältnisse als finanzielle Verbindlichkeit dargestellt. Ratingagenturen beziehen für das Kreditrating die Leasingverbindlichkeiten in die Berechnung der Nettoverschuldung ein. Für das finanzielle Ziel des Bundesrats zur Finanzierungsstruktur werden die Leasing­verhältnisse hingegen nicht als finanzielle Verbindlichkeiten und Teil der Nettoverschuldung klassifiziert.

In Mio. CHF   31.03.2021   31.12.2020
Anleihensobligationen   6’164   6’110
Bankdarlehen   293   484
Private Platzierungen   150   151
Übrige finanzielle Verbindlichkeiten   272   297
Total Finanzielle Verbindlichkeiten   6’879   7’042
Flüssige Mittel   (524)   (340)
Kotierte Schuldinstrumente   (292)   (271)
Derivative Finanzinstrumente für Finanzierungen   (91)   (79)
Übrige kurzfristige Finanzanlagen   (123)   (134)
Nettoverschuldung   5’849   6’218
Leasingverbindlichkeiten   1’976   1’988
Nettoverschuldung inkl. Leasingverbindlichkeiten   7’825   8’206

Swisscom hat in den vergangenen Jahren die vorteilhaften Bedingungen am Kapitalmarkt genutzt, um die Zins- und Fälligkeitsstruktur der finanziellen Verbindlichkeiten zu optimieren. Per 31. März 2021 betragen die durchschnittlichen Zinskosten der Finanzschulden 1,08%, die durchschnittliche Restlaufzeit 6,4 Jahre und der Anteil variabel verzinslicher finanzieller Verbindlichkeiten 6%.