Menü

Geldflüsse

In Mio. CHF   31.03.2022   31.03.2021   Veränderung
Operatives Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA)   1’137   1’124   13
Leasingaufwand   (72)   (75)   3
EBITDA nach Leasingaufwand (EBITDA AL)   1’065   1’049   16
Investitionen   (522)   (540)   18
Operating Free Cash Flow Proxy   543   509   34
Veränderung Nettoumlaufvermögen   (264)   (21)   (243)
Veränderung Vorsorgeverpflichtung   16   12   4
Nettozinszahlungen auf finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten   (11)   (13)   2
Ertragssteuerzahlungen   (189)   (198)   9
Übrige operative Geldflüsse   (32)   (19)   (13)
Free Cash Flow   63   270   (207)
(Nettoausgaben) Nettoeinnahmen aus Unternehmenskäufen und -verkäufen   (63)   115   (178)
Übrige Veränderungen   26   (4)   30
Abahme Nettoverschuldung   26   381   (355)

Der Operating Free Cash Flow Proxy ist gegenüber dem Vorjahr um 6,7% oder CHF 34 Mio. auf CHF 543 Mio. gestiegen. Dies ist im Wesentlichen auf das bessere operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) sowie tiefere Investitionen zurückzuführen. Der Free Cash Flow nahm gegenüber dem Vorjahr um CHF 207 Mio. auf CHF 63 Mio. ab. Die Abnahme resultierte vor allem aus der Entwicklung des Nettoumlaufvermögens. Das Netto­umlaufvermögen erhöhte sich gegenüber Ende 2021 um CHF 264 Mio. (im Vorjahr Zunahme um CHF 21 Mio.). Die Zunahme des Nettoumlaufvermögens ist auf die Vorauszahlung von Aufwendungen für das laufende Geschäftsjahr sowie auf eine Zahlung von CHF 100 Mio. aus einem im Vorjahr abgeschlossenen Rechtsverfahren zurückzuführen.

Die Nettoausgaben für Unternehmenskäufe und -verkäufe enthalten im ersten Quartal 2022 vor allem die Aus­gaben für die Akquisition von Gesellschaften der MTF-Gruppe. Im ersten Quartal 2021 sind in den Nettoeinnahmen für Unternehmenskäufe und -verkäufe die Einnahmen von CHF 126 Mio. aus dem Verkauf der Beteiligung an der Belgacom International Carrier Services enthalten.