Menü

Innovation als wichtige Treiberin

Innovation hat in den letzten Jahren stetig an Bedeutung gewonnen. Zusätzlich zur laufenden Optimierung von Bestehendem investiert Swisscom in disruptive In­no­va­tio­nen. Dadurch schafft sie neue Märkte und erhält ihren Un­ter­neh­menswert nachhaltig. Swisscom verfolgt das Ziel, strategische Her­aus­for­de­rungen, neue Wachs­tums­fel­der und künftige Kunden­bedürfnisse früh zu erkennen und Lösungen zu etablieren, die einen Mehrwert schaffen und die Menschen begeistern. Dazu arbeitet sie eng mit Partnern, Hochschulen, Start-ups sowie etablierten Technologieunternehmen zusammen:

Im Silicon Valley, in Shanghai und Berlin übernehmen Swisscom Outposts Tech­no­lo­gie­scouting und -transfer für Swisscom. Swisscom Ventures vernetzt Start-ups mit den Geschäftseinheiten von Swisscom, um so Innovationsimpulse zu setzen. Die In­ves­ti­tio­nen in über 61 Jungfirmen seit 2007 haben bereits mehr als 1’300 Ar­beits­plät­ze in der Schweiz geschaffen. Der 2018 lancierte Digital Trans­for­ma­ti­on Fund wird diese Geschichte fortschreiben. Zudem unterstützt das interne Intrapreneurship-Programm Kickbox den un­ter­neh­mens­in­ter­nen Innovationsprozess. Es stellt Mit­ar­bei­ten­den Instrumente, einen klaren Prozess und Ressourcen für In­no­va­ti­ons­pro­jek­te zur Verfügung. Via getkickbox.com steht das Programm anderen Grossunternehmen zur Verfügung.

Siehe unter www.swisscom.ch/innovation